Fotokalender Vergleich

Der Fotokalender von posterXXL im Test


// Sie befinden sich hier: Startseite > Testberichte > Der Fotokalender von posterXXL im Test

Über das Unternehmen

2004 wurde das Unternehmen gegründet, der Hauptsitz befindet sich in München. Laut eigenen Angaben beschäftigt posterXXL zurzeit 250 Mitarbeiter.

Die Webseite

PosterXXL_Startseite

Die Startseite gestaltet sich relativ übersichtlich, leider stören die vielen Grafiken etwas. Aber auf den zweiten Blick findet man sich zurecht. Über die Navigation „Kalender“ gelangt man zur Auswahl der unterschiedlichen Kalendergrößen. Neben anderen Formaten, wie Jahresplaner, Tischkalender oder Familienkalender, stehen bei den Fotokalendern die Größen DIN A5 bis DIN A2 zur Auswahl. Diese werden untereinander aufgelistet und mithilfe einer kleinen Miniaturanzeige kann man sich für Querformat oder Hochformat mit schwarzem oder weißem Hintergrund entscheiden.

PosterXXL_Kalenderübersicht

Eine Preisliste konnten wir über den Menüpunkt am Ende der Startseite zwar finden, aber leider wurden hier nur andere Wanddekorationen aufgelistet. Klickt man sich durch den Shop, zur Kalenderübersicht, zeigt sich am Rand eine kleine Randleiste mit einer kurzen Preisübersicht.

Erstellung des Kalenders

Wir entscheiden uns für den Kalender DIN A4 im Hochformat mit schwarzem Hintergrund. Diesen werden wir über den Online-Editor erstellen. (Die Software der Anbieter werden wir in einem getrennten Test zu einem späteren Zeitpunkt vornehmen)

Anschließend werden uns 8 verschiedenen Designs angeboten, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir entscheiden uns für das „klassische“ Design. Im nächsten Schritt kann flexibel der Startmonat des Kalenders bestimmt werden.

PosterXXL_Designauswahl

Zum Editor: Der Upload der Bilder funktioniert problemlos. Die „Auto-Füllen“ Funktion gibt dem Anwender die Möglichkeit die Bilder nach der gerade vorliegenden Sortierung, nach Datum oder nach Dateinamen einzufügen. Die Funktion ist sehr praktisch und spart bei entsprechender Vorarbeit (Benennung der Fotos) etwas Zeit.

PosterXXL_Auto-Füller

Leider erkannte der Editor das Hochformat der Bilder teilweise nicht, sodass die Bilder manuell gedreht werden müssen. Hinzu kommt, dass der Editor neben einer Zoom-Funktion leider keine weiteren Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Die Größe der Bilder ist fest vorgeschrieben und einen Text kann man leider ebenso wenig auf den Kalendermonaten einfügen werden.

Die Anzeige „Bildgröße nicht ausreichend“ ist nicht optimal eingerichtet. Dem Kunden wird keine besondere Möglichkeit gegeben, das Foto, wenn auch stark verkleinert, trotzdem auf dem Kalender zu positionieren. Für unseren Test haben wir zwei Fotos von verschlechterter Qualität mit ins Portfolio aufgenommen. Die Bilder sind für die Monate September und Oktober. PosterXXL erkennt nur bei dem Oktober Foto eine verschlechterte Qualität, sodass wir davon ausgehen, dass das Foto für September eine ausreichende Qualität aufweist. Wir haben beide Bilder unverändert im Kalender gelassen.

PosterXXL_Bildqualität

Nachdem der Kalender fertiggestellt wurde, startet mit dem klicken auf „Bestellen“ die Datenübertragung der Fotos. Ärgerlich, bei unserem Test hängte sich der Upload beim ersten Versuch auf, sodass wir diesen neu starten mussten. Die Datenübertragung war nach einer Minute abgeschossen.

Anmeldung als Kunde

Nach einer Upselling Seite gelangt man in den Warenkorb. Die Eingabe der Rechnungs- und Verandadresse ist übersichtlich gestaltet.

PosterXXL_Bestellung fertig

Auf unserer Rechnung befinden sich folgende Positionen:

Fotokalender DIN A4 hoch 14,99 €
Standard-Versand 5,99 €
Gesamtbetrag   20,98 €

Bestellung des Kalenders

Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl: Lastschrift, Rechnungen über Klarna, Kreditkarte, Paypal oder über Amazon.

Die Bestellbestätigung erhält man nach Bestätigung des Kaufes. Hier steht leider nichts von dem voraussichtlichen Lieferdatum. Aber auf der Webseite stehen 7-9 Werktage. Bestellt wurde am 29.01.2013, d.h., der Kalender müsste spätestens am 08.02.2013 eingehen.

Kundenservice

Vor der ersten Bestellung haben wir den Kundenservice von posterXXL angeschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zu Ihrem Fotokalender A4, Hochformat.

Einige meiner ausgewählten Bilder liegen mir im Querformat vor. Wie werden meine Fotos auf einem Hochformat dargestellt? Wird gezoomt oder das Foto irgendwie angepasst?

Dann noch eine Frage zum Kalendarium, werden hier die Feiertage eingezeichnet? (z.B. 1 Mai – fette Markierung)

Einige meiner ausgewählten Bilder liegen mir im Querformat vor. Wie werden meine Fotos auf einem Hochformat dargestellt? Wird gezoomt oder das Foto irgendwie angepasst?

Dann noch eine Frage zum Kalendarium, werden hier die Feiertage eingezeichnet? (z.B. 1 Mai – fette Markierung)

Auf diese zwei Fragen haben wir bis heute von Seiten des Kundenservice keine Antwort erhalten. Die automatische Eingangsbestätigung verweist zwar auf eine längere Wartezeit, aber wir haben bis heute nichts mehr gehört. Schade.

 Das fertige Produkt

Die Lieferung erfolgte innerhalb von 6 Tagen, damit die längste Lieferzeit in unserem Test.

Die Verpackung von posterXXL ist stabil aber im Vergleich zu den anderen Herstellern etwas einfallslos. Allerdings wirkt der Kalender sicher verpackt. Auf der ersten Seite wurde ein Gutschein eingefügt. Was allerdings nicht gut ist, dass die Jahreszahl verschwunden ist. Für einen Kalender ist dies schon relevant. Die Qualität des Papiers ist sehr gut. Allerdings schein das Papier sehr empfindlich zu sein. Auf jeder Seite befindet sich ein Kratzer an der gleichen Stelle. Sehr ärgerlich.

Das Fazit

Pro Contra
das Einfügen der Bilder nach Dateinamen Schlechte Bildqualität wird nicht erkannt
Datenübertragung der Bilder bricht ab
Keine Reaktion von Seiten des Kundenservices
Keine Jahreszahl auf dem Kalender
Kratzer auf den Kalenderseiten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.