Fotokalender Vergleich

Fotokalender Bestellung bei Ifolor


// Sie befinden sich hier: Startseite > Testberichte > Fotokalender Bestellung bei Ifolor

Auf ifolor.de können neben einer gewöhnlichen Fotobestellung auch Fotogrußkarten, Fotokalender und weitere Artikel rund um das Thema „Foto“ bestellt werden.
Ifolor ist mehrfacher Testsieger bei Zeitschriften wie „Macwelt“, „DigitalPHOTO“ und „TV TODAY“. Außerdem erhielt die Seite etliche Empfehlungen in Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis.

Bei Ifolor stehen elf verschiedene Formate zur Auswahl. Das Angebot reicht vom A4-Kalender über Wandkalender, Tischkalender, Wandplaner und vielem mehr. Die Preise beginnen bei 6,95 Euro für einen Jahresplaner in der Größe A3 und steigen auf 29,95 Euro für einen Panorama-Wandkalender. Für den Test wurde ein Wandkalender in A4 im Hochformat für 14,95 Euro bestellt.

Webseite

Die Webseite ist übersichtlich und schön aufgebaut. Durch die hellen Hintergrundfarben wirkt sie sehr aufgeräumt und sachlich. Das Spaltendesign lenkt den Blick auf das Wesentliche.
Die Produktauswahl könnte ansprechender gestaltet sein, man muss sich durch eine Liste mit vielen Elementen klicken. Das gewünschte Produkt lässt sich auf diese Weise nicht so schnell finden. In der linken Navigation kann man jedoch seine Auswahl einschränken.

Bei den Kalendern besteht die Wahl zwischen 80 verschiedenen Modellen. Diese Vielfalt kann jedoch leicht übersehen werden. Bei der Auswahl des Kalenders muss nicht nur das Format, sondern auch direkt das Layout festgelegt werden. Dabei ist unklar, was die Unterschiede zwischen Auswahlmöglichkeiten wie schraffiert, Galerie, Business oder modern sind. Es ist auch missverständlich, dass Hoch- und Querformate mit dem gleichen Foto beworben werden.

Erstellung im Online-Editor

Die Bestellung der Bilder erfolgt online, es gibt keine Software. Der Upload der Bilder geht schnell. Die Bedienung des Online-Editors ist einfach gehalten und größtenteils selbsterklärend. Die Oberfläche erscheint sehr aufgeräumt, da nicht viel eingestellt werden kann. Links gibt es eine Übersicht der Fotos, in der die bereits verwendeten Fotos markiert sind.

Es werden Designvorlagen in vier Formaten und in insgesamt elf Größen angeboten.
Besonders positiv fällt auf, dass der Kalender schnell erstellt ist. Es gibt nur die drei Tabs Kalender, Gestaltung und Fotos, zwischen denen man wechseln kann, und nur wenige Buttons.

Lobend zu erwähnen ist außerdem die praktische Übersicht von allen Kalenderseiten und die hilfreiche Anzeige über die Qualität der einzelnen Fotos. Nicht so praktisch ist, dass schon mit der Produktauswahl die Designvorlage gewählt wird. Außerdem können die Fotos nicht automatisch verteilt werden. Dies muss manuell erfolgen. Die Anordnung der Fotos sowie ihre Größe sind festgelegt, das heißt man hat nicht viel Freiraum zur Gestaltung.

Gestaltungsmöglichkeiten

Bei den Gestaltungsmöglichkeiten des Kalenders fällt positiv auf, dass es viele Layouts zur Auswahl gibt. Allein für den Standard Wandkalender liegen 52 verschiedene Möglichkeiten vor. Schön ist außerdem, dass die Feiertage im Kalendarium angezeigt werden.

Auf der anderen Seite muss man aber auch festhalten, dass das Kalendarium nicht frei wählbar ist, sondern dem ausgewählten Design entspricht. Dieses ist unübersichtlich gestaltet und schlecht lesbar. Des Weiteren kann man keine unterschiedlichen Layouts innerhalb des Kalenders einstellen. Schade, denn das schon zu Beginn ausgewählte Layout mit grauem Hintergrund und sehr kleinen Bildern überzeugt uns nicht.

Die Bearbeitung der Fotos ist in einem neuen Fenster möglich. Es sind jedoch nur wenige Funktionen verfügbar: Die Bilder können beschnitten, gedreht, in schwarz-weiß konvertiert und rote Augen können entfernt werden. Einen Text einzufügen ist nur auf dem Deckblatt und nicht innerhalb des Kalenders möglich.
Der Upload des fertigen Kalenders geschieht am Ende der Bestellung und funktioniert gut.

Kundenservice

Der Kundenkontakt war schnell gefunden und nach dem Senden einer Testmail an den Kundenservice erhielten wir sofort eine Eingangsbestätigung. Unsere Frage wurde nach fünf Tagen qualitativ hochwertig beantwortet. Dass man eine gute Antwort bekommt, ist zwar schön, aber fünf Tage brauchen andere Anbieter nicht unbedingt. Ein Kundenformular gibt es jedoch lediglich für Fragen zur Rechnung oder für technische Fragen.

Bestellung

Eine Anmeldung als Kunde ist nicht notwendig, allerdings kann man bei der Newsletter-Anmeldung 5 Euro sparen. Die Möglichkeit zur Nachbestellung ist gegeben. Diesbezüglich erhält man nach der Lieferung einen Link zu einer Nachbestellseite.

Die Produktionszeit beläuft sich auf 2-7 Tage und als Postlaufzeit werden 1-2 Tage angegeben. Bei unserer Testbestellung haben wir umgehend eine Bestellbestätigung erhalten. Geliefert wurde unser Testprodukt nach 10 Tagen.

Zahlung & Versand

Als Zahlungsmöglichkeiten werden Bankeinzug/Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte und PayPal angeboten. Für den Versand werden 3,95 Euro berechnet.

Die Verpackung besteht aus einem stabilen, weißen Karton mit Ifolor-Aufschrift. Zusätzlich ist der Kalender in einer leicht zu entfernenden Plastik-Verpackung eingepackt. Die Aufhängung des Kalenders besteht aus einer stabilen, weißen Metallaufhängung. Das Papier ist ein relativ dickes, festes Fotopapier. Die Oberfläche ist matt und die Qualität gut. Vor dem Deckblatt befindet sich eine durchsichtige Plastikseite, die Stabilität gibt. Hinten fehlt leider ein verstärkter Rückdeckel. Auf der Rückseite des letzten Blattes ist eine schöne Übersicht aller Monate in klein zu sehen. Störend sind ein Ifolor-Logo mit Barcode sowie vier Farbfelder unten auf der Seite.

Testurteil

Der Gesamteindruck des Kalenders ist vom Design her leider nicht sehr ansprechend. Die Bilder sind ausgesprochen klein und das Kalendarium ist unübersichtlich. Die Monatsbeschriftung ist nicht schön gestaltet, da die Schrift gestreift und durch eine schlechte Trennung der Buchstaben in mehrere Zeilen schlecht lesbar ist (z.B. SE-PTE-MBER). Die Farben sind klar, allerdings sind auf mehreren Seiten unschöne Flecken und Streifen auf dem nicht sehr ansprechenden grauen Hintergrund. Teilweise ist eine große Körnung bei den Fotos erkennbar, was je nach Bildqualität variiert.

Zusammenfassend punktet Ifolor durch die vielen Auswahlmöglichkeiten bei den Kalendern. Die Bestellung ist schnell und unkompliziert, jedoch bleibt leider nicht viel Platz für eine individuelle Gestaltung.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.