Fotokalender Vergleich

Verschiedene Kalendarien für Fotokalender


// Sie befinden sich hier: Startseite > Gestaltungstipps > Verschiedene Kalendarien für Fotokalender

Die digitale Fotografie hat unsere Fotogewohnheiten heute stark verändert. Durch kleine Kameras mit hochauflösenden Objektiven können wir jederzeit wertvolle Schnappschüsse machen. Doch was tun mit den vielen Bildern? Vorbei sind die Zeiten, in denen Fotos noch in dicke Alben eingeklebt und dadurch aufbewahrt wurden. Heute stehen Fotobücher und Fotokalender hoch im Kurs. Der folgende Artikel soll darüber informieren, welche verschiedenen Kalendarien bei Fotokalendern ausgewählt werden können und was beim Bestellvorgang zu beachten ist.

Das Angebot an Fotokalendern

Monate im Jahr

Bei der Online-Suche nach Anbietern für Fotokalender werden Sie schnell von einer Flut von Angeboten überschüttet. Unterschiedliche Webseiten versprechen qualitativ hochwertige Kalender zu günstigen Preisen. Die Angebotspalette ist sehr groß und umfasst Termin-, Tisch- und Wandkalender.

Um den Bestellvorgang zu erleichtern bieten die meisten Hersteller spezielle Programme an, mit denen man seinen eigenen Kalender gestalten kann. Dies läuft häufig nach dem Baukastenprinzip ab und sollte selbst Computerlaien mühelos gelingen. Sie wählen Ihr gewünschtes Produkt, also Wandkalender, Tischkalender etc. und suchen sich dafür ein passendes Layout aus. Dabei können Sie auch verschiedene Kalendarien auswählen. Außerdem ist es bei nahezu allen Herstellern möglich, den Startmonat sowie das Kalenderjahr frei zu bestimmen.

Die vielen Auswahlmöglichkeiten machen einen Fotokalender zu einem idealen Produkt, das man das ganze Jahr über verschenken kann. Anschließend fügen Sie Ihre Fotos an den passenden Stellen ein und können den Auftrag über das Internet hochladen. Dafür ist meist eine Anmeldung notwendig. Der fertige Kalender wird Ihnen dann innerhalb von wenigen Tagen zugesandt.

Die Wahl des richtigen Layouts

Für die Erstellung Ihres eigenen Kalenders gibt es viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Da stellt sich schnell die Frage, welches das beste Format, welches das geeignete Kalendarium oder das beste Layout ist. An dieser Stelle kann keine eindeutige Antwort gegeben werden. Je nach Zweck, aber auch nach Ihrem eigenen Geschmack sollten Sie sich für ein Layout entscheiden, das Ihnen zusagt. Wandkalender sollten nicht zu klein sein, also mindestens das Format A4 besitzen. Zudem bietet es sich an, die Hintergrundfarbe schlicht zu halten. Schließlich sollen Ihre Fotos im Zentrum stehen.

Worauf man achten sollte bei der Wahl des Kalendariums…

Auch die Auswahl des Kalendariums sollte gut überlegt sein. Standardmäßig wird bei den meisten Wandkalendern eine waagerechte Zeitleiste im unteren Bereich des Kalenders ausgewählt. Dabei können oft auch Zusatzoptionen wie die Markierung von Sonn- und Feiertagen oder die Angabe der Kalenderwoche hinzugefügt werden. Alternativ können Sie das Kalendarium auch als senkrechte Zeitleiste an einer Seite des Kalenders darstellen lassen. Dies ist meiner Meinung nach aber weniger zu empfehlen, da es unübersichtlicher ist als die waagerechte Variante und die symmetrische Optik verloren geht.

Falls Sie mehr Platz in Ihrem Kalender benötigen, können Sie auch ein Kalendarium in Blockform auswählen. Wählen Sie am besten einen hellen Hintergrund oder ein Layout mit weißen Feldern, um die einzelnen Tage herum aus, um wichtige Termine markieren und Eintragungen vornehmen zu können. Bei einem Kalendarium in Blockform können Sie außerdem ausprobieren, dies an verschiedenen Stellen im Kalender zu positionieren und es beispielsweise mit mehreren Bildern pro Kalenderblatt zu kombinieren. Auf diese Weise können Sie mehr Bilder in Ihrem Fotokalender präsentieren. Viele Layout Programme bieten auch ausgefallenen Kalendarien an, beispielsweise ein rundes Kalendarium um einen kreisförmigen Bildausschnitt herum. Diese Möglichkeit schafft eine interessante und ausgefallene Optik, sorgt aber im Gegenzug auch dafür, dass die Übersichtlichkeit etwas geringer ist.

Fazit

Fotokalender bieten eine gute Möglichkeit, um Ihre persönlichen Fotos ansprechend und individuell zu präsentieren. Achten Sie bei der Wahl des Layouts und des Kalendariums darauf, dass der Kalender Ihren optischen Ansprüchen genügt und zugleich übersichtlich ist. Experimentieren Sie dazu am besten mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und probieren Sie unterschiedliche Anbieter aus, um ein für Sie optimales Ergebnis zu erhalten.

Beitragsbild: © arztsamui / freedigitalphotos.net

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.